Hinweis: Dies ist eine Übersetzung ins deutsche von Zabbix: Postfix statistical graphs using passive checks. Zusätzlich habe ich das Zabbix-Template und das Skript hier noch gespiegelt.

Diese Anleitung hilft bei der Erstellung von passiven Checks. Es gibt dazu ein Skript welches mit logtail und pflogsumm die Postfix Log-Dateien auswertet und in eine Statistik-Datei schreibt. Zum Schluss wird ein UserParameter erstellt, welcher die Daten aus der Statistik-Datei an Zabbix weitergibt.

Vorraussetzungen installieren

Wir müssen pflogsumm und logtail installieren. Bei Debian sieht das so aus:

$ apt-get install pflogsumm logtail

Skript einrichten

Das Skript muss als postfix-zabbix-stats.bash in /usr/local/bin gespeichert werden und als ausführbar (+x) makiert werden.

Danach legt man einen Cronjob für das Skript an, damit es die Statistik-Datei schreiben kann:

*/5 * * * * /usr/local/bin/postfix-zabbix-stats.bash

Zabbix Agent einrichten

In der Datei /etc/zabbix/zabbix_agentd.conf muss man den Wert EnableRemoteCommands auf 1 setzen.

Danach erstellt man eine Datei /etc/zabbix/zabbix_agentd.conf.d/postfix.conf mit folgendem Inhalt:

UserParameter=postfix.pfmailq,mailq | grep -v "Mail queue is empty" | grep -c '^[0-9A-Z]'
UserParameter=postfix[*],/usr/local/bin/postfix-zabbix-stats.bash $1

Agent neustarten und in diesem Kapitel fertig.

Zabbix Template importieren

Nun muss man das Template importieren und dem Host auf dem Postfix läuft zuweisen und schon ist man fertig und bekommt nette Postfix-Statistiken.